Metallpreise

Aluminium LME-Notierungen

Einschätzung vom 16. März 2020: Hoffnung auf Erholung in China stützt die Metallpreise

Die Metallpreise haben sich nicht der jüngsten vom Coronavirus ausgelösten Abwärtsbewegung angeschlossen. Marktbeobachter und Investoren rechnen damit, dass sich Chinas unersättlicher Appetit auf Industrierohstoffe wieder erholen wird, selbst wenn der Rest der Welt noch von der Epidemie heimgesucht wird. Die LME-Notierungen für Kupfer, Aluminium und andere Ressourcen sind in diesem Jahr zwar auch gesunken, aber sie haben sich deutlich besser entwickelt als Oel, Aktien, einschliesslich der Aktien der Bergbaukonzerne. China verbraucht mehr als die Hälfte der gesamten weltweiten Metallproduktion. Das Coronavirus traf das Land zuerst und am härtesten. Doch nun erwarten Analysten, dass sich die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt erholen und wieder Rohstoffe in grossen Mengen kaufen wird. Doch die Risiken für einen Preisrückgang bleiben ebenso vielfältig. Deshalb ist derzeit eine Prognose über die weitere Preisentwicklung kaum möglich.

MBI Research NE-Metalle-Prognosen vom Freitag, 28. Februar 2020 (in USD/t)

MBI Research
Quelle: MBI Research. Die Prognosen basieren auf den Schlussständen der Vorwoche.

Metallrechner für LME-Notierungen