Metallpreise

Aluminium LME-Notierungen

Situation vom 4. Februar 2019

Wichtigstes Thema am europäischen Aluminiummarkt ist derzeit die Aufhebung der US-Sanktionen gegen Rusal. Damit hat sich viel Unsicherheit über die Versorgungslage bei den Alu-Herstellern aufgelöst, die den Markt bislang belastet und zu Preisverwerfungen geführt hatte. Nach einem schwachen Start ins neue Jahr haben sich die Notierungen unserer Basismetalle zum Monatsende deutlich erholt. Für Aluminium und Kupfer bezeichnen Analysten die Aussichten für die LME-Notierungen mit seitwärts bis leicht höher. Nickel dagegen ist markant teurer geworden, was sich deutlich in steigenden Verkaufspreisen für Inox-Produkte auswirken wird. Von einer generellen Trendwende bei den Verkaufspreisen für Halbzeug aus Aluminium und Kupfer kann noch nicht berichtet werden. Ein kurzfristiges Preisrisiko bleiben nach wie vor die Verhandlungen im Handelsstreit zwischen den USA und China, die derzeit noch andauern. Die globalen Konjunkturdaten zeigen erste «Bremsspuren».

Metallrechner für LME-Notierungen