Metallpreise

Aluminium LME-Notierungen

Einschätzung vom 14. September 2021: Positiver Trend in den kommenden Wochen zu erwarten.

Die Metallpreise konnten sich im Verlauf von August deutlich erholen. So tendierten die Metalle teilweise deutlich im Plus, vor allem bei Aluminium. Gemäss Experten wird sich ein Aufwärtstendenz abzeichnen. Eine allgemein risikofreudigere Stimmung unter den Investoren sorgt bei den Metallpreisen für Antrieb. Trotz allem bleibt die Delta-Variante des Coronavirus weiterhin ein Risikofaktor für eine stabile wirtschaftliche Erholung. Zwar scheint sich eine leichte Entspannung abzuzeichnen, denn die globalen Fallzahlen sind in den letzten Tagen nicht mehr so deutlich gestiegen, wie in den Wochen zuvor. Dennoch dürften die Restriktionen und Beschränkungen in einzelnen Ländern Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal haben. Es zeigt sich, dass der Pfad der wirtschaftlichen Erholung in China sich verlangsamt hat, was wiederum auch einen Einfluss auf die Nachfrage nach Industriemetallen hat. Unterstützung erhalten die Metalle dagegen von einem deutlich schwächeren US Dollar.

Weiterhin angespannt bleibt ungeachtet der Börsen-Entwicklung die Versorgungslage, insbesondere für Flachstahl sowie Walz- und Press-Produkte aus Aluminium. Zumindest bis Ende dieses Jahres zeichnet sich hier keine Entspannung ab, was speziell bei Aluminium zu weiter steigenden Preisen führen wird. Die EU-Kommission prüft derzeit und in Angesicht der schlechten Versorgungslage die zeitweilige Aufhebung der Strafzölle auf Kaltwalzprodukte aus China.

Sie können sich weiterhin darauf verlassen, dass wir alles daran setzen, Sie auch in diesen herausfordernden Zeiten bestmöglich zu unterstützen. Ihre Kundenberater stehen Ihnen dazu gerne zur Verfügung.