Metallpreise

Aluminium LME-Notierungen

Einschätzung vom 20. Januar 2020: Aussichten für NE-Metalle sind positiv

Analysten berichten von positiven Aussichten für die NE-Metalle.
Nicht nur die Temperaturen fielen im Januar bislang milder als üblich aus. Auch zwischen den USA und China kam es zu Tauwetter. Die beiden Länder einigten sich auf ein Abkommen für die erste Phase. Experten sehen darin die Chance, dass weitere Eskalationen vorerst vom Tisch sind. Es waren in den letzten eineinhalb Jahren die Drohungen und die Einführung weiterer Strafzölle, die zum Abschwung der globalen Wirtschaft geführt hatten. Es bleibt zu hoffen, dass wenn diese Unsicherheiten beseitigt sind, sich der Investitionsstau löst.

Für die Preisentwicklung bis zum 7. Februar sind die Prognosen für die LME-Metalle überwiegend nach oben gerichtet. Lediglich bei Aluminium wird ein leichtes Minus erwartet. Die Modellrechnungen sehen für Nickel nach dem Anstieg in den letzten Wochen wieder einen Taucher. Allerdings könnten diese Einschätzungen viel zu pessimistisch sein. Bei allen NE-Metallen bleibt das Risiko während des chinesischen Neujahresfests (25. Januar) für schwächere Notierungen bestehen.

MBI Research NE-Metalle-Prognosen vom Freitag, 17. Januar 2020 (in USD/t)

MBI Research
Quelle: MBI Research. Die Prognosen basieren auf den Schlussständen der Vorwoche.

Metallrechner für LME-Notierungen