Metallpreise

Aluminium LME-Notierungen

Situation vom 3. April 2019

Erfreuliche Daten aus den USA und China haben den Börsen zum Start in den April zu Schwung verholfen. Die Unsicherheiten bezüglich des Brexit und des Handelsstreits zwischen den USA und China schweben jedoch noch immer über den Köpfen der Anleger. Die von Donald Trump angedrohten Autozölle für Europa sind auch nicht vom Tisch, während das Thema WTLP wohl weitgehend abgehakt ist. Dennoch erwartet die Automotive-Branche ein schwieriges zweites Quartal. So hat Audi bereits die Nachtschicht ausgesetzt und auch Porsche denkt darüber nach. Auch in der Halbzeug-Branche spürt man inzwischen einen leichten Abschwung, der im Zusammenhang mit dem Nachfrage-Rückgang der Automotive-Branche begründet ist.

Die Notierungen für Aluminium und Kupfer werden kurzfristig seitwärts, mit Chancen nach oben gesehen. Für Halbzeug aus Edelstahl rostbeständig ist der Preistrend nach dem weiteren Anstieg von Nickel und Chrom klar: weiter steigende Preise.

Metallrechner für LME-Notierungen